Bericht zur ordentlichen Generalversammlung

 

Auf ein erfolgreiches Jahr in der Vereinsgeschichte konnte erster Vorsitzender Erwin Haider bei der kürzlich stattgefunden Generalversammlung der Theaterfreunde Münsterhausen e.V. im Gasthaus Hartinger zurückblicken.

Zehn sehr gut besuchte Aufführungen des Schwankes „Öl of Olaf“ bereiteten den Zuschauern wieder einige vergnügliche und unterhaltsame Stunden im Pfarrheim. Die Schatzmeisterin Sandra Miller konnte von einem erfreulichen Kassenstand berichten.

 

Die Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis:

1. Vorsitzender Erwin Haider, 2. Vorsitzende Barbara Zacher, Schriftführerin Melanie Eichinger, Schatzmeisterin Sandra Miller, Bühnenwart Bernd Höß, Beisitzer sind Gabi Schiefele, Simone Höß, Wolfgang Seitel, Bernhard Atzkern (alle wie bisher) und Karin Gumpinger (neu).

 

1. Vorsitzender Haider dürfte Simone Höß und Sandra Miller für 15 Jahre aktives Mitwirken in der Vorstandschaft ehren.

 

Die Spielleiterin für die kommende Theatersaison 2019 Barbara Zacher stelle die neue Kriminalkomödie „Erben ist nicht leicht …“ vor. Aufgeführt wird ab dem 12. Januar 2019 das Theaterstück wie immer im Pfarrheim. Eine Krimikomödie aus der Feder von Walter G. Pfaus, die es in sich hat. Mit Begeisterung geht das Publikum mit auf Mördersuche und kann sich das Lachen bestimmt nicht verkneifen.

 

Der telefonische Kartenvorverkauf mit Sitzplatzreservierung beginnt ab Mittwoch, den 2. Januar 2019

telefonisch (werktags jeweils von 9.00 - 19.00 Uhr) bei Steffi Miller unter der Tel.: 0157 3394 6045

oder über das Internet: http://www.theaterfreunde-muensterhausen.de

 

( Okt. 2018 )

 

Link zur website Münsterhausen
Link zur website Münsterhausen